Aktuell fertiggestellte Projekte der Firma Basan.Bauwerke aus Holz, Leipzig, im Jahr 2018 - Basan

Direkt zum Seiteninhalt

Aktuell fertiggestellte Projekte der Firma Basan.Bauwerke aus Holz, Leipzig, im Jahr 2018

BAUWERKE

Nun endlich wieder etwas "Aktuelles" für die regelmäßigen Besucher unserer website.

Scrollen Sie durch die Seiten und lassen Sie sich inspirieren!

06.01.2018

Wir freuen uns, Ihnen gleich zu Beginn des neuen Jahres ein neues Projekt vorstellen zu dürfen, welches wir noch kurz vor Jahresende weitestgehend abschließen konnten. An erster Stelle möchte Ihnen unser Team aber noch ein gutes neues Jahr wünschen, welches verbunden sein möge mit umfassendem Wohlbefinden, einem friedlichen Lebensumfeld in allen Bereichen und natürlich mit vielen guten und kreativen Ideen für Vorhaben, die umzusetzen sind. Sofern diese unsere Profession tangieren, sind wir auch im neuen Jahr gern wieder Ihr Ansprechpartner, wenn das besondere Projekt zu realisieren ist und wenn’s ganz besonders spannend kommt. Das mögen wir sehr und das fordert uns täglich neu heraus…

Nun aber zu einem Vorhaben, welches uns im vergangenen Jahr über mehrere Monate beschäftigt hat. Die Auftraggeberfamilie mit Wohnsitz in einigen hundert Kilometern Entfernung fand über unseren Webauftritt zu uns und beabsichtigte, das vorhandene Zweifamilienhaus (Baujahr Anfang der Neunziger) ein wenig zu modernisieren resp. auf den aktuellen technischen und energetischen Stand zu trimmen. Auf Grund der Tatsache, dass ein Mieterwechsel anstand, war der Zeitpunkt hierfür günstig. Im Zuge der vielen Gespräche in der Phase der Angebotserstellung nebst der vorbereitenden Planung und weit vor Beginn der Arbeiten am Objekt kam es dann aber dazu, dass wir in alter Gewohnheit erst einmal die Dinge ein wenig anders betrachtet haben, als dies von seiten der Bauherrschaft geplant war… Und siehe da, es wurde auf uns gehört und einige vorgelegte Referenzen konnten unsere Vorschläge auch real unterstützen. In Abwandlung des ursprünglichen Denkansatzes zum Umfang der Modernisierung wurde somit nun zum „Frontalangriff“ übergangen und das bestehende Gebäude nicht nur ein wenig aufgehübscht, sondern einer umfassenden „Frischzellentherapie“ unterzogen. Hier aber nun erst einmal die Bestandssituation beim ersten Besichtigungstermin im Frühjahr 2017:

Nach abgeschlossener Planung und fixiertem Vertragsumfang begannen wir im Juni des vergangenen Jahres mit der Entkernung des Obergeschosses, da entschieden worden war, die bestehende Dachkonstruktion komplett zu erneuern und damit auch zu verändern. Es wurde also die alte Holzkonstruktion bis auf den Boden des Obergeschooses rückgebaut und durch eine neue Dachkonstruktion mit Gauben ersetzt. Das Wetter im relevanten Zeitraum war uns hold, so dass wir binnen weniger Tage und ohne ernstzunehmende Nässeschäden die Gebäudehülle wieder dicht hatten. Daran anschließend wurde unter unserer Regie noch die Dacheindeckung erneuert, ein zweigeschossiger Wintergartenanbau sowie ein Balkon auf der Rückseite angebaut. Darüber hinaus wurde die komplette Gebäudehülle an Wand und Dach mit neuer Dämmung und einem neuen Fassadenputz versehen und am ganzen Haus wurden die Fenster- und Türelemente ausgetauscht. Weitere ergänzende Leistungen aus anschließenden Gewerken wurden durch unsere Kooperationsbetriebe übernommen, welche wir der Auftraggeberfamilie empfohlen hatten. Insofern konnte dann weitestgehend nahtlos die Fertigstellung aller ergänzenden Arbeiten (Elektroinstallation, Fliesenleger etc.) in Koordination mit unseren komplettierenden Leistungen vorangetrieben werden, so dass nach etwa 6 Monaten Bauzeit ein ziemlich respektables Ergebnis zu verzeichnen ist. Doch nun sehen Sie selbst, was man aus einem Gebäude zaubern kann, wenn alle Beteiligten miteinander im Gespräch sind, wenn alles gut vorgedacht ist und wenn der Auftraggeber in früher Phase einen sehr umfassenden Vertrauensbonus ausreicht…

Zurück zum Seiteninhalt